ADVENTFAHRT NACH SALZBURG

 

Auch heuer gab es eine schöne Adventfahrt der IPA Wien. Von Wien aus ging es nach Steyr in Oberösterreich. Unser IPA Freund Karl Hennerbichler organisierte uns eine Besichtigung der beiden Großkrippen in Steyr, die Pöttmesser Krippe auf einem 58 m² großen Krippenberg mit 780 geschnitzten ca. 30 cm großen Figuren und die mechanische Krippe von Karl Klauda mit Fahrradketten als Antriebstechnik. Ein guter Einstieg in die bevorstehende Adventzeit.

Weiter ging es nach Salzburg, wo wir die Zeit gleich nutzten und den faszinierenden Adventmarkt in der Innenstadt besuchten. Eigentlich ist die gesamte Innenstadt der Adventmarkt. Viel Handwerk, dafür weniger Imbissbuden und vor allem keine Gedränge. Am nächsten Tag besuchten wir gleich in der Früh das Flugzeugmuseum im Hanger 7. Weiter ging es nach Oberndorf. Dort besuchten wir die „Stille Nacht“ – Kapelle. Einer interessanten Führung folgte das durch die Gruppe gemeinsam gesungene berühmteste Weihnachtslied der Welt.

Zurück in Salzburg besuchten einige wieder den Adventmarkt in der Innenstadt. Andere spazierten zum Adventmarkt beim Schloss Mirabell. Am Abend folgte eine Führung in der „Stiegl – Brauwelt“ mit einer ausgezeichneten Bretteljause.

Am letzten Tag ging es mit dem Bus nach St. Wolfgang am Wolfgangsee. Wir hatten einige Stunden Zeit für diesen schönen Adventmarkt. Einige nutzten die Gelegenheiten und aßen im „Weißen Rössl“ zu Mittag, andere setzten mit dem Boot nach St. Gilgen über. Auch dort ein wunderschöner Adventmarkt.

Als letzten Programmpunkt vor der Heimfahrt machten wir Station in „Bad Aussee“ in einer Lebkuchenzelterei. Das letzte Geld, das über war wurde dort scheinbar in Lebkuchen umgesetzt.

Fotos: Sabine N.