Sozialspende

 

Uns erreicht die Information betreffend einer Notlage des Kollegen Johannes M. Die 21-jährigen Tochter Michaela hat eine Autoimmunerkrankung in Verbindung mit einem Sicca-Syndrom und ist dadurch stark eingeschränkt. Für Kosten für die regelmäßigen Blutuntersuchungen und medikamentösen Behandlungen durch das Institut für Immunologie werden von der Krankenkasse nur zu einem geringen Anteil (ca. 20-30%) refundiert. Da der Kollege einen großen Teil seines Urlaubs für die Pflege braucht und noch zusätzlich Mehrdienstleistungen zur Kostendeckung machen muss, beschloss der Vorstand der Landesgruppe eine finanzielle Unterstützung.

Im Zuge der Dienststellenbetreuersitzung am 21. November im Klublokal wurden dem Kollegen Johannes M. vom geschäftsführenden Vorstand ein ansehnlicher Betrag übergeben.